Ordnung trifft Nachhaltigkeit

Kein Verzicht, sondern bewusste Wahl!

Kein Verzicht, sondern bewusste Wahl!


Du möchtest mehr Lieblingsstücke besitzen?
Dein Hab und Gut soll endlich wieder regelmäßig genutzt werden?
Dann lass Dein Zuhause in einem neuen Glanz erscheinen und
befreie Dich von den Dingen, die Dich unnötig belasten!

Lerne auszumisten und stelle fest:
Es ist kein Verzicht, sondern eine bewusste Wahl!

Endlich Erleichterung verspüren und ein Gefühl dafür bekommen,
welche unnötigen Dinge es in Deinem Zuhause gibt.
Step by Step und das in Deinem Tempo.
Das ist der wichtigste Tipp, den ich Dir direkt mit auf den Weg geben möchte.
Mach es Dir einfach und verlange Dir, vor allem am Anfang, nicht zu viel ab.
Lass Dich auf diese Reise ein, auf die Reise Richtung Ordnung. 


Deine fünf Schritte für organisiertes Ausmisten:


1. Nimm Dir zunächst ein kleines Zimmer oder einen kleinen Bereich vor. Je kleiner der Bereich, desto weniger Stress und desto schneller hast Du ein Erfolgserlebnis.

2. Räume z.B. aus dem Regal alles raus und pack alles zusammen auf den Boden. Wenn alles rausgeräumt ist, dann schau, was defekt, abgelaufen oder leer ist.

3. Nun hast Du einen Überblick über alles, was noch funktionstüchtig und brauchbar ist. Jetzt darfst Du anfangen, Dein Hab und Gut zu kategorisieren. Somit siehst Du, ob etwas mehrfach vorhanden ist.

4. Schau Dir nun an, was Du lange nicht mehr benutzt/gebraucht hast. Bei manchen Sachen ist man richtig erstaunt, dass man sie überhaupt besitzt.
Jetzt heißt es: Was kann weg?
- Packe zunächst alle Dinge auf Seite, bei denen Dir Dein Inneres direkt die Richtung weist und zwar für das, was weg kann. 
- Lege dann die Sachen auf die andere Seite, die Du auf jeden Fall brauchst und behalten möchtest.
- Zum Schluss hast Du nur noch das vor Dir liegen, bei dem Du Dir noch nicht sicher bist. Überlege Dir, wann Du es das letzte Mal benutzt hast und was Dir eher ein Gefühl von Ballast gibt.
Entscheide! Denn keine Entscheidung ist immer eine schlechte Entscheidung!

5. Jetzt sind wir beim letzten Schritt angekommen. Das Wiedereinräumen ist an der Reihe.
Da Du schon Kategorien geschaffen hast, brauchst Du jetzt nur noch den richtigen Platz für diese Kategorien zu finden.

Glückwunsch!!

Du hast es geschafft! Dein erster Bereich oder Dein erster kleiner Raum ist neu geordnet und strahlt im neuen Glanz. 

Und zu guter Letzt: 

Achtung, kaufe nicht mehr, als Du wirklich brauchst, denn so bleibt Deine Ordnung für die Zukunft erhalten und Deine Begrenzung der einzelnen Bereiche kann eingehalten werden. 


Denn denke daran:

Es ist kein Verzicht, sondern eine bewusste Wahl!


 


Ordnung trifft Nachhaltigkeit

Mein Blog für Dich

Ordnungscoach 

Dalia Königs

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.